Kirche St. Peter

Evangelisch-
reformierte
Kirchgemeinde
St. Peter
St.-Peter-Hofstatt
8001 Zürich

Kirche St. Peter

Die Kirche St. Peter ist ein Ort der Kraft und der Andacht, ein berühmtes nationales Baudenkmal und der erste protestantische Sakralbau in der Stadt Zürich nach der Reformation.

Gottesdienste

16. Apr. 2014 (Mi)
Gottesdienst, 19:00 Uhr

Pfr. Manuel Perucchi
Passionsandacht "Leidenschaft treibt Früchte"
Musik und Wort mit der Kantorei St. Peter, Leitung: Kantor Sebastian Goll
Heinrich Schütz "Musikalische Exequien"

18. Apr. 2014 (Fr)
Gottesdienst, 10:00 Uhr

Pfr. Manuel Perucchi
Karfreitag "Die letzten Worte Jesu"
Gottesdienst mit Abendmahl
Solistin: Nina Höhn, Klarinette

20. Apr. 2014 (So)
Gottesdienst, 10:00 Uhr

Pfr. Martin Breitenfeldt
Ostersonntag "Das Leben wird gewinnen"
Gottesdienst mit Abendmahl
Solist: Evgeny Ruzin, Trompete

27. Apr. 2014 (So)
Gottesdienst, 10:00 Uhr

Pfr. Manuel Perucchi
"Güht Gott vor Zorn? - Auseinandersetzung mit einer <Peinlichkeit>" (Predigtreihe)

Aktuell

Bücherstube St. Peter

Gratis Bücher, für alle die gerne lesen.

Weiterlesen...
Haltestille Bahnhofstrasse

Ein Angebot der christkatholischen, reformierten und römisch-katholischen Landeskirche in Zürich.
jeden Donnerstag.

Weiterlesen...
 
 

Gemeindeverein St. Peter

21. Mai. 2014 (Mi) Hagenholzstrasse 110, 8050 Zürich 18:15 Uhr
Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz

Führung durch das Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz

 

Fremdveranstaltungen

25. Apr. 2014 (Fr) Eintritt 19:30 Uhr

G. F. Händel: Suite und Arie 'Sento brillar nel sen' aus 'Il pastor fido', Arie 'Crude furie degle' orridi abissi' aus 'Sense'; Wassermusik Suite Nr. 1; Air aus 'Theodora'; Arie 'Dopo notte, atra e funesta splende in ciel' aus Ariodante
Zürcher Kammerorchester, A. Spering (Dirigent), A. Hallenberg (Mezzosopran)

27. Apr. 2014 (So) Eintritt 17:00 Uhr

Von Osten Nach Westen - Musik vom Fernen Osten bis in den Westen, mit einem Zwischenhalt im Nahen Osten: Werke von Ravel, Shankar, Hammami, Takemitsu u.a.
Duo Time is one, Avital Cohen (Flöte), Anne-Sophie Vrignaud (Harfe)