Kirche St. Peter

Evangelisch-
reformierte
Kirchgemeinde
St. Peter
St.-Peter-Hofstatt
8001 Zürich

 

Mehr zur
Lavaterstiftung
im Lavaterhaus

Kirche St. Peter

Die Kirche St. Peter ist ein Ort der Kraft und der Andacht, ein berühmtes nationales Baudenkmal und der erste protestantische Sakralbau in der Stadt Zürich nach der Reformation.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

21. Mär. - 30. Sep. Reformationsjubiläum - Stationenweg Erasmus

Kirche St. Peter

AUSSTELLUNG - STATIONENWEG ERASMUS VON ROTTERDAM
täglich 8 - 16 Uhr, So ab 11 Uhr

Huldrych Zwingli gilt als die Autorität der Zürcher Reformation. Wir aber sagen: Halt, da ist noch Erasmus von Rotterdam. Sein Einfluss war viel grösser als bisher angenommen. Mit seinen Ideen und mit seiner Haltung ist er unserer Meinung nach die Perle und die heimliche Autorität der Zürcher Reformation. Vor allem in seinem Geist des Humanismus haben die Zürcher damals den Aufbruch gewagt.

Die Ausstellung zeigt in 14 Tafeln und einer Hörstation den lange unterschätzten Einfluss, den Erasmus von Rotterdam auf die Zürcher Reformation hatte.

 

Führungen: An den folgenden Samstagen finden jeweils um 12 Uhr öffentliche Führungen von Pfr. Ueli Greminger durch die Ausstellung statt: 20. Mai., 3 Juni und 17. Juni (anschliessend Apéro)

 

Erasmus Stationenweg

Buchhinweis: Erasmus in Zürich. Eine verschwiegen Autorität. Ch. Christ, U. B. Leu (Hg). NZZ 2007.

23. Mär. - 06. Jul. SeniorInnen 65+ Programm März - Juli 2017

Programm der reformierten Kirchen Fraumünster und St. Peter

Flyer zu Runterladen (PDF)

31. Mär. - 11. Jun. Agenda der Altstadtkirchen Nr.1 / 31. März

Karfreitag, Ostern, Auffahrt und Pfingsten
Gedandken zu den vier grossen Festen unseres Glaubens

Informationsblatt der Altstadtkirchen zum Runterladen (PDF)

24. Mai. Stadtführung

Mittwoch
18:00 Uhr

LIEBE MITGLIEDER, LIEBE GÄSTE

Wir laden Sie herzlich ein auf Mittwoch, 24. Mai 2017, 18.00 Uhr, zur Stadtführung

Zürcher Altstadt: Von den Kelten bis zum Ende des Mittelalters

   
"Es ist mehr von der Vergangenheit in der Gegenwart, als man ahnt"
  Hugo von Hofmannsthal (1874 bis 1929)

Woher kommt der Name «Zürich»? Was machen die Kelten hier? Weshalb reden wir hier Hoch-alemannisch und nicht Keltisch oder Französisch? Warum sind wir eine überwiegend christliche Stadt? Wie ist zu erklären, dass Zürich bereits 1351 mit den Urkantonen ein Bündnis eingeht? Auf der 90-minütigen Stadtführung mit R. H. Röttinger suchen wir Antworten auf diese Fragen.

Treffpunkt 17.50 Uhr, St. Peterhofstatt 6, unter der Linde. (Die Führung beginnt um 18.00 Uhr)

Um Anmeldung wird gebeten bis Freitag, 19. Mai 2017, an Gemeindeverein St. Peter, Schlüsselgasse 18, 8001 Zürich, oder per E-Mail

Bei einer grösseren Teilnehmerzahl wird die Führung am Mittwoch, 7. Juni 2017, wiederholt.

Herzliche Grüsse, Kirchlich-Kulturelles Forum / Gemeindeverein St. Peter

 

Flyer mit Anmeldetalon zum Runterladen (PDF)

25. Mai. Gottesdienst zu Auffahrt

Kirche St. Peter
Donnerstag
10:00 Uhr

„Aufschauen – cloud watching“ (Psalm 34), Pfr. Ueli Greminger

25. Mai. Das Kleine Zürcher Ensemble

Kirche St. Peter
Donnerstag
17:00 Uhr
Kollekte

Das Kleine Zürcher Ensemble, Kemal Akçağ (Leitung), J. Sege (Harfe), Z. Bjordal (Sopran), I. Schellenberg (Violine)

F R Ü H L I N G S K O N Z E R T :

- Ch. Wagenseil: Konzert für Harfe und Streicher G-Dur
W. A. Mozart: Ora pro nobis
- J. B. Accolay: Konzert für Violine und Streicher Nr.1 a-Moll
- A. Dvořák: Humoresque
- J. Strauss Sohn: Annen-Polka; Im Krapfenwaldl
-  J. Strauss: Aus der Ferne
- G. Bolzoni: Menuett
- Z. Fibich: Poème "Abend-Idyll"
- J. Schrammel: Kunst und Natur;

28. Mai. Gottesdienst

Kirche St. Peter
Sonntag
10:00 Uhr

„Flucht und Heimat“ , Pfrn. und Kirchenrätin Esther Straub, traditionelle Orgelmusik trifft auf arabische Improvisation mit M. Fluor (Orgel) und T. Majdalani (Percussion)

28. Mai. Dinner Panflöten

Kirche St. Peter
Sonntag
17:30 Uhr
Eintritt

Dinner Panflöten, M. Dinner (Panflöte), L. Stoll (Alphorn), K. Higaki (Orgel und Klavier)

K L A N G F R E U D E N

mit Alphorn, Panflöte, Orgel und Klavier

Flyer

29. Mai. Swiss Chamber Concerts

Kirche St. Peter
Montag
19:30 Uhr
Eintritt

Swiss Chamber Concerts - Merel Quartett

- J. S. Bach: aus Kunst der Fuge (arrang. Für Streichquartett)

- F. Martin: Pavane couleur du temps, für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli

- H.-U. Lehmann: “viola in all moods and senses” (2003), für Viola Solo

- A. Zimmerlin: Zwei Winterviolen, Sechzehn Stationen für zwei Violen (UA)

- Th. Demenga: String Quartet Opus One

- W. A. Mozart: Streichquintett in C-Dur KV 515

01. Jun. NZO - Neues Zürcher Orchester

Kirche St. Peter
Donnerstag
19:30 Uhr
Eintritt

Neues Zürcher Orchester, M. Studer (Dirigent), P. Hug-Rütti (Harfe), P. G. Hug (Klavier)

- B. Smetana: Die Moldau

- W. A. Mozart: Klavierkonzert c-moll KV 491

- P. Alvers: Doppelkonzert d-moll op. 91 für Harfe und Klavier (UA)

- F. Schubert: Unvollendete (ergänzt, UA)

08. Jun. Chor Weisse Nächte Zürich

Kirche St. Peter
Donnerstag
19:30 Uhr
Eintritt

Chor Weisse Nächte Zürich, Academic Orchestra Lodz, W. Bockman (Dirigent), V Baranova (Sopran), S. Afonina (Mezzosopran), S. Afonin (Bariton), J. Jud (Bass)

Magische und spirituelle Momente aus den Opern:

Tosca, Eugen Onegin, Simon Boccanegra, Nabucco, Norma, Fürst Igor

09. Jun. Singkreis Bezirk Affoltern

Kirche St. Peter
Freitag
20:00 Uhr
Eintritt

Singkreis Bezirk Affoltern, Orcherster Camerata Fanny Mendelssohn, B. d'Arco (Dirigent), M. C. Schmid & Susanne Wessel (Soprane), M. Zysset (Tenor), M. Jäger (Bass)

 

J. Haydn: Die Schöpfung

11. Jun. Chorgemeinschaft Sihlau

Kirche St. Peter
Sonntag
19:30 Uhr
Eintritt

Chorgemeinschaft Sihlau, Orchester Accento Musicale Zürich,  Chr. Brunner (Dirigent)

- J. Brahms: Nänie

- L. van Beethoven: Chorfantasie op. 80

- Ch. Gounod: Cäcilien-Messe

16. Jun. Musikkollegium Winterthur

Kirche St. Peter
Freitag
19:30 Uhr
Eintritt

Musikkollegium Winterthur, R. G. Monjas (Leitung & Violine)

- W. A. Mozart:

Marsch D-Dur, KV 249
Serenade Nr. 7 D-Dur, KV 250 "Haffner"

- O. Schoeck: Serenade für kleines Orchester, op. 1

17. Jun. Orgelkonzerte von A - Z (Soirée)

Kirche St. Peter
Samstag
18:00 Uhr
Eintritt

Chor- / Orgelsoirée - Pop – wie Popmusik

Mit Schwung, Evergreens und eingänglichen Balladen sich auf den Sommer freuen!

Die Kantorei St.Peter unter der Leitung von Kantor Sebastian Goll mit Ueli Angstmann, Saxophon, Christoph Sprenger, Bass, Margrit Fluor, Orgel und Klavier

Leporello

18. Jun. Schlosschor Greifensee

Kirche St. Peter
Sonntag
17:00 Uhr
Eintritt

Schlosschor Greifensee, Ochester Collegium Cantorum, Ch.-C. Mani (Leitung), F. A. Heinzen (Sopran), N. A. Gmünder (Tenor), E. Buscagne (Bass & Sprecher)

J U B I L Ä U M S K O N Z E R T :

- J. Haydn: Die Schöpfung
- C. M. Weber: Der erste Ton

Flyer

20. Jun. Hochuli Konzert

Kirche St. Peter
Dienstag
19:30 Uhr
Eintritt

Hochuli Konzert, C. Bartoli (Mezzosopran) und Ph. Jaroussky (Countertenor), Ensemble Artaserse

Idolo mio:

In ihrem ersten gemeinsamen Konzertprogramm «Idolo mio» singen die beiden Sängerstars italienische Barockarien.

21. Jun. Flughafenkirche

Kirche St. Peter
Mittwoch
18:15 Uhr

LIEBE MITGLIEDER,  LIEBE GÄSTE

Wir laden Sie herzlich ein auf

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:15 Uhr
in die Kirche St.Peter, St.Peter-Hofstatt 1, 8001 Zürich.

Flughafenkirche am Internationalen Flughafen Zürich
Vortrag von Stephan Pfenninger, reformierter Pfarrer an der Flughafenkirche.

Seit 20 Jahren begleiten Seelsorgerinnen und Seelsorger der Landeskirchen am Flughafen Zürich, Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen. Mehr als die Hälfte der Menschen, mit denen die Flughafenseelsorge zu tun hat, sind Angestellte der am Airport tätigen Unternehmen - die Flughafenkirche steht damit in der Tradition der „Industriepfarrämter“.

Der Referent des Abends erzählt „Flughafengeschichten“ und gibt damit Einblick in die tägliche Arbeit der Flughafenseelsorge, die er zusammen mit seinen drei Kolleginnen Andrea Thali (katholische Pastoralassistentin), Jaqueline Lory (reformierte Sozialdiakonin) und Melanie Handschuh (christkatholische Priesterin ausübt. Weitere Geschichten aus dem Alltag der  Flughafenseelsorge hat auch der ehemalige  Flughafenpfarrer  Walter Meier  in seinem  Buch  „Flughafengeschichten“ aufgezeichnet, das im Jordan-Verlag erschienen ist.

Erleben Sie mit uns einen äusserst interessanten Vortragsabend. Der Veranstaltung beginnt wie gewohnt um 18:15 Uhr. Anschliessend offeriert der Gemeindeverein St.Peter einen Apéro.

Kirchlich-Kulturelles Forum St. Peter

 

Nächste Veranstaltung:  Mittwoch 23. August 2017, Lavaterhaus - Renovation und Umbau. Zur  Wiedereröffnung  des  2016/17  renovierten  Lavaterhauses, Führung  durchs  Haus, historische Fakten und Berichte zum Bauablauf.

 

23. Jun. Coro Vivo Zürich

Kirche St. Peter
Freitag
20:00 Uhr
Eintritt

Coro Vivo Zürich, P. Ricklin (Leitung), Eleonora Em (Flügel)

S P H E R E S :

Ausschnitte aus atmosphärischer Chormusik aus dem europäischen Norden

25. Jun. Stadtharmonie Zürich Oerlikon-Seebach

Kirche St. Peter
Sonntag
17:00 Uhr
Kollekte

Stadtharmonie Zürich Oerlikon-Seebach, C. Balmelli (Dirigent)

- J. Strauss jr.: Ägyptischer Marsch
- A. Adam: Si j'étais Roi (Ouvertüre)
- R. Wagner: Einzug der Gäste (aus: Tannhäuser); Ouvertüre aus Meistersinger
- G. Verdi: Ouvertüre Nabucco
- C. Saint-Saëns: Orient et Occident (Grande Marche, op.25)
- Eric Whitacre: Equus
- O. Respighi: Danza Orgiastica (aus: Belkis, Regina di Saba)

30. Jun. Freier Chor Zürich

Kirche St. Peter
Freitag
19:30 Uhr
Eintritt

Freier Chor Zürich, Orchester Freier Musikkreis Zürich, P. Appenzeller (Dirigent), B. Böhi (Sopran), S. Witzig (Tenor), R. Jud (Bass)

J. Haydn: die Jahreszeiten

Flyer

02. Sep. - 03. Sep. Orgelkonzerte von A - Z

Kirche St. Peter

Q wie Quartierfest

genaue Zeitangabe siehe Spezialprogramm Einweihungsfest Lavaterhaus

Roland van Straaten Mundharmonika
Feuerwehrmusik aus dem Quartier
Orgel, Margrit Fluor

Leporello

04. Nov. Orgelkonzerte von A - Z (Soirée)

Kirche St. Peter
Samstag
18:00 Uhr
Eintritt

Orgelsoirée - R wie Reger, Rheinberger und Rilke

Eingehend in die dunkle Jahreszeit widmen wir uns dem romantischen Sturm und Drang und den rastlos suchenden, träumenden und nach Leichtigkeit und Lebenssinn rankenden Künstlern.

Margrit Fluor, Orgel
Pfr. Ueli Greminger, Gedichte

Leporello