Kirche St. Peter

Evangelisch-
reformierte
Kirchgemeinde
St. Peter
St.-Peter-Hofstatt
8001 Zürich

 

Mehr zur
Lavaterstiftung
im Lavaterhaus

Kirche St. Peter

Die Kirche St. Peter ist ein Ort der Kraft und der Andacht, ein berühmtes nationales Baudenkmal und der erste protestantische Sakralbau in der Stadt Zürich nach der Reformation.

Lavaterhaus
Montag - Freitag 10 - 18 Uhr geöffnet

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

21. Mär. - 31. Jul. Reformationsjubiläum - Stationenweg Erasmus

Kirche St. Peter

AUSSTELLUNG - STATIONENWEG ERASMUS VON ROTTERDAM
täglich 8 - 16 Uhr, So ab 11 Uhr

Huldrych Zwingli gilt als die Autorität der Zürcher Reformation. Wir aber sagen: Halt, da ist noch Erasmus von Rotterdam. Sein Einfluss war viel grösser als bisher angenommen. Mit seinen Ideen und mit seiner Haltung ist er unserer Meinung nach die Perle und die heimliche Autorität der Zürcher Reformation. Vor allem in seinem Geist des Humanismus haben die Zürcher damals den Aufbruch gewagt.

Die Ausstellung zeigt in 14 Tafeln und einer Hörstation den lange unterschätzten Einfluss, den Erasmus von Rotterdam auf die Zürcher Reformation hatte.

 
Erasmus Stationenweg

Buchhinweise:
Erasmus in Zürich. Eine verschwiegen Autorität. Ch. Christ, U. B. Leu (Hg). NZZ 2007.

IM ANFANG WAR DAS GESPRÄCH oder Erasmus von Rotterdam und der Schatten der Reformation
Ueli Greminger, Orell Füssli Verlag, 2017

 

26. Apr. Orchester vom See

Kirche St. Peter
Donnerstag
19:30 Uhr
Kollekte

Orchester vom See, J. Bertran-Sastre (Leitung), L. Barriga (Violoncello)

Romantische Celloklänge mit Lara Barriga

- F. Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre „Ein Sommernachtstraum Op. 21

- E. Lalo: Cellokonzert d-moll

- F. Stüssi:  Festliche Ouvertüre D-Dur

- F. Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur Op. 90 „Italienische“

29. Apr. Gottesdienst

Kirche St. Peter
Sonntag
10:00 Uhr

„Aufruhr in Nazareth“ (Lk 4,16-30, Pfr. Ch. Zingg, M. Fluor (Orgel)

06. Mai. Gottesdienst

Kirche St. Peter
Sonntag
10:00 Uhr

„Von der Angst“ (Joh 16,33), Pfr. L. Spinner, M. Fluor (Orgel)

06. Mai. Camerata Academica Zürich

Kirche St. Peter
Sonntag
17:00 Uhr
Kollekte

CAMERATA ACADEMICA ZÜRICH   (Ensemble mit Amateur-Musikern unter professioneller Leitung von István-Zsolt Nagy, zusammengesetzt aus Studenten, Alumni und Mitarbeitenden der beiden Zürcher Hochschulen)

 Konzert zum 5-jährigen Bestehen des Vereins

 - Vivaldi & Telemann: Concerti con molti stromenti

(detailliertes Programm liegt am Konzert auf)

10. Mai. Auffahrtsgottesdienst

Kirche St. Peter
Donnerstag
10:00 Uhr

„Religion und Gewalt“ (Mt 11,12), Pfr. U. Greminger, M. Fluor (Orgel)

10. Mai. Das kleine Zürcher Ensemble

Kirche St. Peter
Donnerstag
17:00 Uhr
Kollekte

Das kleine Zürcher Ensemble, Kemal Akçağ (Leitung), V. Curti (Fagott)

- A. Vivaldi: Konzert für Fagott und Streicher G-Dur RV 493
- F. Richter: Sinfonie B-Dur 
- E. Elgar:
Romanze für Fagott und Streicher op. 62
- A. Reicha: Variationen für Fagott und Streicher
- J.P. Nagel: Sorbische Tänze  

12. Mai. Orgelkonzert von A bis Z

Kirche St. Peter
Samstag
18:00 Uhr
Eintritt 20.- CHF

Konzert mit Orgel von A bis Z - U wie Ungarisch

Ungarische Komponisten wie Liszt, Kodaly, Gardonyi u.a.,

Mit M. Tschopp (Violine) und M. Fluor (Orgel)

 

13. Mai. Gottesdienst

Kirche St. Peter
Sonntag
10:00 Uhr

„Religion für Einfältige?“ (Mt 11,25-27), Prof. T. Krüger, J. Lehmann (Orgel)

15. Mai. Swiss Chamber Concerts - Swiss Chamber Soloists

Kirche St. Peter
Dienstag
19:30 Uhr
Kollekte

Swiss Chamber Concerts - Swiss Chamber Soloists: H. Holliger (Oboe), D. Chenna (Fagott), M. Müller (Cembalo), M.-L. Schüppach (Oboe), E. Ruiz (Kontrabass)

- J. D. Zelenka: Sonate Nr. 1 in F-Dur für 2 Oboen, Fagott und Continuo

- H. Holliger: Airs (Sieben Gedichte von Ph. Jaccottet für Oboe und Englischhorn), Preludio e Fuga a 4 voci für Kontrabass solo

- G. Ph. Telemann: Sonate in f-Moll für Fagott und Continuo

- R. Kelterborn: Duett für Oboe und Englischhorn (2017, UA)

- J. D. Zelenka: Sonate Nr. 5 für 2 Oboen, Fagott und Continuo 

20. Mai. Pfingstgottesdienst (mit Abendmahl)

Kirche St. Peter
Sonntag
10:00 Uhr

„Das sanfte Joch heute“ (Mt 11,28-30), Pfr. U. Greminger, M. Fluor (Orgel)

23. Mai. Hugo Kükelhaus am Weinplatz (Ausstellung)

Lavaterhaus, St.-Peter-Hofstatt 6
Mittwoch
17:45 Uhr

Türöffnung, Lavaterhalle und Bibliothek 17.45 Uhr

Einführendes Referat, Lavatersaal:
Wolfram Graubner, Stiftungsratspräsident
18.15 Uhr

Musikalische Begleitung:
Anna Katharina Hewer, Klavier

Anschliessend Apéro, Lavaterhalle und Bibliothek

Die Ausstellung dauert vom 23. Mai bis zum
12. Juli 2018

Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag, 14.00 - 17.00 Uhr

Hugo Kükelhaus (1900 - 1984) war Tischler, Architekt, Schriftsteller, Pädagoge, Philosoph und bildender Künstler. Er setzte sich zeitlebens ein, unsere Sinne zu erfrischen und im gleichen Zuge unseren gesamten Organismus anzusprechen.
Im Jahr 1969 begegnet Hugo Kükelhaus in Zürich Annemarie Weber. Bis zu seinem Tod verbrachte er viele Wochen im Jahr im Haus zum kleinen Christoffel am Weinplatz. Er realisierte zahlreiche Ausstellungen in der Schweiz, unter anderem im Zürcher Kunstgewerbemuseum 1976 und am Seilergraben 1982 zum „Erfahrungsfeld der Sinne“.
Annemarie Weber (1924 - 2016) initiierte 1988 das Weber Kükelhaus Archiv, in dem bedeuten-de Lebenszeugnisse, künstlerische Werke, Bücher, Manuskripte und viele Zeitdokumente von und über den universal begabten Künstler, Hugo Kükelhaus, der Nachwelt zugänglich gemacht werden. Sie gründete die Hugo Kükelhaus Stiftung am 30. November 2002 in der Kulturmühle Lützelflüh.
Die Ausstellung im Lavaterhaus wird von der „Hugo Kükelhaus Stiftung“ realisiert. Sie zeigt Zeitzeugnisse seiner Aufenthalte in Zürich, gezeichnete Parabeln vom „Träumling“ und weitere Exponate und Schriften aus seinem grossen Werk.

25. Mai. badenervokalensemble

Lavatersaal (St.-Peter-Hofstatt 6)
Freitag
20:00 Uhr
Eintritt

badenervokalensemble - R. S. Achermann (Klavier), R. Marty (Sprecher), M. Hobi (Leitung)

W i e d e r e n t d e c k t :

J O A C H I M  R A F F (1822 - 1882) - Frühlingsluft für den romantischen Komponisten Schweizer Herkunft

Flyer

26. Mai. ORGELSPAZIERGANG ALTSTADT

Altstadtkirchen
Samstag
14:00 Uhr

ORGELSPAZIERGANG ALTSTADT - MIT INTERLUDIEN

Organistinnen und Organisten in der Reihenfolge Ihres Auftrittes / der Aufführungsorte:

Grossmünster: Andreas Jost
Augustinerkirche: Merit Eichhorn
St. Peter: Margrit Fluor
Fraumünster: Jörg Ulrich Busch

Interludien

Vokalensemble Zürich, Peter Siegwart (Leitung)
Studierende der ZHdK, Monika Baer (Leitung)

Zusammenarbeit mit: Forum alte Musik Zürich, Konzeption M. Meyer, R. Wächter

Link

27. Mai. Gottesdienst

Kirche St. Peter
Sonntag
10:00 Uhr

„Der Ruhetag, der Tag des Herrn, unser Tag!“ (Mt 12,1-8), Pfr. U. Greminger, M. Fluor (Orgel)

27. Mai. Hochuli Konzert AG - Chiaroscuro Quartett

Kirche St. Peter
Sonntag
17:00 Uhr
Eintritt

Hochuli Konzert AG - Chiaroscuro Quartett

Alina Ibragimova (Violine)
Pablo Hernán Benedí (Violine)
Emelie Hörnlund (Viola)
Claire Thirion (Violoncello)

- Bach: Aus «Die Kunst der Fuge» BWV 1080

- Beethoven: Streichquartett G-Dur op. 18/2

- Mendelssohn: Streichquartett Nr. 1 Es-Dur op. 12

30. Mai. Manres AG - Buchvernissage

Lavatersaal (St.-Peter-Hofstatt 6)
Mittwoch
18:30 Uhr

Manres AG - Buchvernissage

Philipp Johner / Dorothee Bürgi / Alfried Längle: Existential Leadership zum Erfolg

Transformationsprozesse berühren immer auch existenzielle Fragen. Das Buch stellt die Pole Wirtschaft und Philosophie gegenüber und zeigt, wie Sie beide Perspektiven konstruktiv in Ihre Unternehmenspraxis integrieren können.

- mit Apéro -

04. Jul. NewSpiritForum - Anselm und Michael Grün

Kirche St. Peter
Mittwoch
19:30 Uhr
Eintritt
New Spirit Forum -Anselm und Michael Grün
 
Ein Vortragsabend zum Thema:

«Zwei Seiten einer Medaille – Gott und die Quantenphysik.»
 
Benediktinerpater Anselm Grün und sein Bruder Michael Grün im Gespräch, Moderation Ruth Stylianou-Oberli
 
Abendkasse offen ab 18:30 Uhr

Flyer